SiteLock
Anmelden Registrieren

Anmeldeformular

Sie müssen sich registrieren
oder einen Account nutzen
Login-Daten merken
Power by Joomla Templates - BowThemes

Account anlegen

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder
Name (*)
Benutzername (*)
Passwort (*)
Passwort wiederholen (*)
Email (*)
Email wiederholen (*)
Captcha (*)

+++ DEG - aktuell +++

DEG und Mike Pellegrims gehen am Saisonende...
Mike Pellegrims wird in der nächsten Saison nicht mehr Chef-Trainer der Düsseldorfer EG sein. Der bis Ende April 2019 laufende Vertrag mit dem 49-Jährigen beinhaltete eine beidseitige Option, den Kontrakt unter bestimmten Bedingungen bereits zum Ablauf der aktuellen Spielzeit zu beenden. Dieses... weiter...
Mathias Niederberger im vorläufigen Olympiakader
Bundestrainer Marco Sturm hat DEG-Goalie Mathias Niederberger in das vorläufige deutsche Aufgebot für die Olympischen Spiele in Südkorea berufen. Am Dienstag gab der DEB den erweiterten Kader für das Turnier vom 10. bis 25. Februar in Pyeongchang bekannt. Bislang bestritt Mathias Niederberger... weiter...
Duell im Eisstockschießen: DEG trifft...
DEG trifft Leichtathletik, Teil 3: Vorbereitung auf das PSD Bank Leichtathletik Meeting Die DEG ist dem Sport in der Landeshauptstadt seit jeher eng verbunden. So ist auch die Zusammenarbeit mit dem PSD Bank Leichtathletik Meeting Düsseldorf eine schöne Tradition. Nun tritt auch zum bereits... weiter...
Wichtiges Wochenende gegen direkte Konkurrenten
Elf Spiele vor Saisonende steht die Düsseldorfer EG auf Rang Acht. Der Abstand zu Platz Fünf ist mit fünf Punkten gleichermaßen klein wie zum Elften. Nicht nur deshalb steht die DEG vor einem wichtigen Wochenende. Denn mit dem immer heißen Duell beim Sechsten Iserlohn Roosters (Freitag, 19.30 Uhr)... weiter...
Mittwoch, 17. Januar, ab 18.00 Uhr, auf...
Ein winterlicher Termin mit langer Tradition: Auf Einladung unseres engen Partners Stadtwerke Düsseldorf findet sich das gesamte Team der Düsseldorfer EG samt Sportlicher Leitung am Mittwoch, 17. Januar, wieder zu einer großen Autogrammstunde zusammen. Der Ort könnte nicht geeigneter sein: Die DEG... weiter...
prev
next

FANPROJEKT-News

Matthias Niederberger kehrt zurück...an den...
Am vergangenen Mittwoch haben Manuel Strodel und Matthias Niederberger das Duell gegen Sturmtief Burglind leider verloren. Die geplante Autogrammstunde der DEG-Cracks musste abgesagt werdden. Während Manuel Strodel beim Spiel gegen die Marionetten aus der Fuggerstadt seine Schlittschuhe wieder... weiter...
Nach dem Sonderzug ist vor dem Sonderzug
Der Sonderzug nach Berlin ist leider schon wieder vorbei. Er war, wie so oft in der Vergangenheit erfolgreich, mit dem 3:2-Sieg in der Hauptstadt, sowohl für unsere DEG, als auch für das FANPROJEKT. Ohne nennenswerte Zwischenfälle und mit einer riesigen Stimmung an Bord, auf dem Weg und in der... weiter...
Es gibt kein Zurück - Berlin, wir kommen !!!
Heute Morgen um 6:00 Uhr klingelte der Wecker...Es ist Sonderzug-Zeit. Anders ist es nicht zu erklären, warum man sich an seinem letzten freien Tag des Jahres um die Uhrzeit aus dem warmen Bett quält. 06:30 Uhrm es geht auf zum Großeinkauf. Lebensmittel-Großhandel plündern:Würstchen, Rührei,... weiter...
Die (hoffentlich) letzten Infos zum Sonderzug
In weniger als 60 Stunden rollt der Rekord-Zug Richtung Bärlin. Auch bei uns steigt nun so langsam aber sicher, die Anspannung ins Unermässliche. Am Freitag kann das Orga-Team, schon einmal "Zug-Luft" schnuppern. Dann nämlich geht´s nach Mönchengladbach zum Beladen des Zuges. Insgesamt 2.000 Liter... weiter...
Sonderzug - AUSVERKAUFT -
Der FANPROJEKT-Sonderzug 2017/18 am Samstag, den 30.12.2017 nach Berlin, ist AUSVERKAUFT !!!. aktuell sind nur noch  2 Plätze  nicht bezahlt. Diese werden nach der 1. Drittelpause beim Spiel der Düsseldorfer EG gegen die Iserlohn Roosters am 2. Weihnachtstag um 16:30 Uhr wieder... weiter...
prev
next
  • Dienstag, 02 Januar 2018

    Nach dem Sonderzug ist vor dem Sonderzug

    Der Sonderzug nach Berlin ist leider schon wieder vorbei. Er war, wie so oft in der Vergangenheit erfolgreich, mit dem 3:2-Sieg in der Hauptstadt, sowohl für unsere DEG, als auch für das FANPROJEKT. Ohne nennenswerte Zwischenfälle und mit einer riesigen Stimmung an Bord, auf dem Weg und in der Mercedes-Benz-Arena.

    weiterlesen...
DEG Pressemitteilungen

DEG Pressemitteilungen (224)

Die DEG Eishockey GmbH freut sich über kontinuierlichen Zuwachs im DEG CLUB 2020. Auf der gemeinsamen Pressekonferenz der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Sportstadt Düsseldorf und der DEG Eishockey GmbH Mitte Mai wurde der Meilenstein von 50 Mitgliedern in Aussicht gestellt – der ist mittlerweile übertroffen.

„Wir erleben aktuell ein großes Interesse von Partnern, die sich gerne bei der Düsseldorfer EG engagieren möchten“, sagt Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich auch der DEG CLUB 2020 so großer Beliebtheit erfreut. Für uns ist das ein Ansporn, uns immer weitere Ziele zu setzen. Im Idealfall wollen wir bis zum Saisonstart Mitte September schon 100 Mitglieder begrüßen können.“

Der DEG CLUB 2020 ist ein besonderer Baustein des Sponsorings-Konzepts der DEG Eishockey GmbH. Die Mitglieder erhalten für eine Zeit von drei Jahren exklusive Vorteile rund um die Spiele der Düsseldorfer EG. Unter anderem erhalten sie zwei Dauerkarten im Business Club, umfangreiche Logo-Präsenz, Einladungen zu Sponsoren-Stammtischen und vieles mehr. Die Mitgliederzahl in diesem exklusiven Club ist außerdem auf 200 begrenzt. Alle weiteren Informationen unter: http://www.deg-eishockey.de/deg-club-2020.html.

Christian Hindahl und Thomas Girgott kommissarisch in den Vorstand berufen

Änderungen im Vorstand des DEG Eishockey e.V.: Der Restvorstand hat Christian Hindahl und Thomas Girgott kommissarisch in den Vorstand berufen. Der 44-jährige Jurist Hindahl wird neuer Schriftführer, der 42 Jahre alte Bankkaufmann Girgott neuer Schatzmeister des Stammvereins. Sie ersetzen die bereits ausgeschiedenen Wolfgang Boos und Markus Wenkemann. Diese Entscheidung gilt vorbehaltlich der Zustimmung der Mitglieder in der nächsten turnusmäßigen Versammlung des DEG Eishockey e.V.

Michael Staade, Erster Vorsitzender des DEG Eishockey e.V.: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei Wolfgang Boos und Markus Wenkemann. Sie haben in den vergangenen Jahren wichtige strukturelle Veränderungen im Verein mit begleitet und der DEG in bewegten Zeiten zur Seite gestanden und es ist schön, dass sie dies auch in Zukunft als Mitglieder im Beirat der DEG tun werden. Dafür bedankt sich die gesamte DEG-Familie! Nun freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Christian Hindahl und Thomas Girgott. Wir versprechen uns hiervon auch weiterhin den eingeschlagenen und erfolgreichen Weg zu gehen“

Der fünfköpfige Vorstand wird komplettiert durch den Zweiten Vorsitzenden Frank Merry und Jugendobmann Christof Kreutzer. Der Stammverein DEG Eishockey e.V., hält 26 % der Anteile an der DEG Eishockey GmbH.

Die Düsseldorfer EG freut sich über einen Neuzugang an der Spitze. Stefan Adam wird Mitte Juli 2016 seine neue Position als Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH antreten. Der 43- jährige Wahl-Düsseldorfer stößt vom HC Erlangen, mit dem er gerade als souveräner Zweitligameister den direkten Wiederaufstieg in die erste Handball Bundesliga feierte, zur DEG.

Stephan Hoberg, Gesellschafter der DEG Eishockey GmbH:"Stefan Adam ist Sportler durch und durch. Dadurch ist er ein hervoragender Botschafter für die DEG. Er verbindet Leidenschaft mit Professionalität und Erfahrung. Das ist genau das, was wir hier brauchen. Um gegen die besten Vereine der DEL zu bestehen, muss der Club auch außerhalb der Eisfläche auf höchstem Niveau spielen. Denn die besten der Liga werden nach unternehmerisch weltweit erfolgreichen Richtlinien geführt. Aufgabe des neuen Geschäftsführers wird es daher vor allem sein, sämtliche Prozesse und Strukturen des Vereins weiterzuentwicklen."

Peter Völkel, ebenfalls Gesellschafter der DEG Eishockey GmbH:"Wir freuen uns mit Stefan Adam einen anerkannten Fachmann für uns gewonnen zu haben, der bereits bewiesen hat, dass er bei emotional starken Sportarten, die medial und wirtschaftlich aber nicht derart im Mittelpunkt stehen wie Fußball, sehr erfolgreich arbeiten kann. In Düsseldorf schlummert weiterhin ein sehr großes Potential für Eishockey, das geweckt werden kann. Das trauen wir Stefan Adam absolut zu!"

StefanAdam2Stefan Adam:"Ich freue mich riesig auf die Aufgabe in "meiner Stadt", in der ich seit fast 20 Jahren meinen Lebensmittelpunkt habe. Die DEG hat in den Herzen der Düsseldorfer einen festen Platz. Die tolle und konsequente Arbeit im sportlichen Bereich mit hoher Identifikation müssen wir in nächster Zunkunft auf alle Disziplinen auch neben dem Eis übertragen. Wir wollen nicht nur die "Marke DEG" stärken und sportlich erfolgreich sein, sondern auch die hohe Wertigkeit, die dieser Club gemeinsam mit seinen großartigen Fans im Rücken besitzt, in Düsseldorf und der gesamten Region weiter ausbauen. Ich bin mir sicher, dass es uns dann auch gelingen wird, weitere Partner und Sponsoren für die DEG zu begeistern. Und die DEG nachhaltig auf ein stabiles Fundament zu stellen."

Der gebürtige Dortmunder zog bereits 1997 in die Landeshauptstadt und wechselte 1998 zum damaligen Handball-Zweitligisten HSV Düsseldorf. Der Rückraumspieler war außerdem u.a. für Bayer Dormagen, LTV Wuppertal und die beiden Dortmunder Clubs OSC und HSG in der ersten und zweiten Handball Bundesliga aktiv.

Noch erfolgreicher als bei seiner Karriere auf dem Spielfeld war Adam im Anschluss als Manager. Bei seiner letzten Spielerstation in Wuppertal stieg er 2002 noch während seines Jurastudiums als Geschäftsführer und Gesellschafter ein. Den nach einer durch ihn im wesentlichen getriebenen Fusion mit der SG Solingen hervorgegangen Bergischen HC führte er in gleicher Funktion durch den konsequenten Aufbau professioneller Strukturen und den hinzugewinn zahlreicher größerer Sponsoren in die erste Handball Bundesliga. Vor seinem noch aktuellen Engagement beim HC Erlangen, der in der auch den Eishockeyfans bestens bekannten Arena in Nürnberg seine sportliche Heimat hat, war Adam Geschäftsführer beim deutschen Rekordmeister THW Kiel. In diese Zeit fiel auch die Deutsche Meisterschaft und der Pokalsieg 2013. Außerdem ist er bereits seit 10 Jahren Aufsichtsratsmitglied beim aktuellen deutschen Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg, wo er in dem Gremium für den Bereich Marketing und Sponsoring zuständig ist. Darüber hinaus war Stefan Adam vier Jahre lang Mitglied des Präsidiums der Handball Bundesliga.

Ein Zeichen der Kontinuität setzt die SITA Airport IT GmbH. Der Betreiber des Parkvogel-Parkhauses am ISS Dome bleibt der DEG auch in Zukunft treu. Beide Seiten einigten sich auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um drei Jahre.

Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung der DEG Eishockey GmbH: „Wir freuen uns sehr darüber, dass der Parkvogel weiter Teil der DEG-Familie bleibt. Schon in den vergangenen Jahren haben wir viele kreative und unterhaltsame Aktionen gemeinsam ins Leben gerufen und werden das auch in Zukunft fortsetzen.“

„Die Partnerschaft mit der DEG ist schon seit unserem Einstieg als Sponsor von gegenseitigem Vertrauen und Sympathie geprägt“, sagt Dr. Christian Jahncke, Geschäftsführer der SITA Airport IT GmbH. „Deswegen freuen wir uns umso mehr, Teil der Erfolgsgeschichte DEG mit ihren treuen Fans zu bleiben! Dabei setzen wir auch weiterhin auf unser beliebtes Maskottchen Paul Parkvogel.“

Mit dem Parkvogel-Parkhaus am ISS Dome ist die SITA Airport IT GmbH Anlaufpunkt für viele Fans, die an Spieltagen mit dem Auto anreisen. Insgesamt ist sie für 27000 Parkplätze in Düsseldorf, vor allem am Flughafen und in der Altstadt, zuständig. Davon werden 12000 Parkplätze unter der Marke Parkvogel betrieben.

Informationen und Buchungen unter www.parkvogel.de

„Ich werde hart für meine schnelle  Rückkehr arbeiten!“

Marcel Brandt ist am vergangenen Mittwoch erfolgreich an der Hüfte operiert worden. Der Eingriff wurde bei Dr. Stefan Fickert in Straubing vorgenommen. Der 24jährige Allrounder hatte sich die Verletzung beim Lehrgang mit der Nationalmannschaft im April in Lettland zugezogen.

DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer: „Die Operation ist gut und problemlos verlaufen. Ich rechne damit, dass Marcel etwa zehn Wochen ausfallen wird.“ Brandt: „Die Reha-Maßnahmen und das Wiederaufbau-Training beginnen noch im Juni. Ich werde hart für meine schnelle Rückkehr arbeiten und in der kommenden Saison wieder voll angreifen!“  

Die Düsseldorfer EG setzt auch in Zukunft auf junge Eishockey-Talente. Aktuelles Beispiel ist die langfristige Bindung von Niklas Mannes und Johannes Huß. Beide Verteidiger haben langfristige Verträge bis 2019 unterschrieben.

DEG-Cheftrainer Christof Kreutzer: „Ich freue mich, dass wir diese beiden jungen Verteidiger für einen langen Zeitraum verpflichtet haben. So haben sie genügend Zeit für ihre Entwicklung. Wir werden sie behutsam und Schritt für Schritt aufbauen. Sowohl Niklas als auch Johannes haben das Potenzial, in der DEL Fuß zu fassen!“ 

Niklas Mannes ist derzeit noch 17 Jahre alt. Der gebürtige Ratinger wurde am 2. Juli 1998 geboren. In der vergangenen Spielzeit lief der 1,86 m große und 82 kg schwere Verteidiger für das DNL-Team der Düsseldorfer EG in der höchsten deutschen Nachwuchsklasse auf. Dort kann er auch in der kommenden Spielzeit spielen, geplant sind allerdings vor allem Einsätze für die DEG-Kooperationspartner Essen (Oberliga) Bad Nauheim (DEL2). Mannes: „Ich bedanke mich für das Vertrauen, das die DEG in mich setzt. Ich werde weiter hart an mir arbeiten und versuchen, mich schrittweise an das DEL-Team von Christof Kreutzer heran zu kämpfen!“ 

Johannes Huß wurde am 9. August 1998 in Bad Tölz geboren. Er ist 1,84 m groß, 81 kg schwer und schießt ebenfalls links. Letzte Station war der EC Salzburg in Österreich. Er erhält eine Förderlizenz für den Oberligisten EC Bad Tölz, kann aber auch bei der DEG eingesetzt werden. Huß: „Ich glaube, dass der Vertrag mit der Düsseldorfer EG für meine Entwicklung der richtige Schritt ist. Die DEG hat mit ihrem deutschen Trainer schon oft bewiesen, dass sie gut mit jungen Spielern arbeitet.“ 

Ein weiteres Unternehmen bekennt sich zur Düsseldorfer EG! Neu im Kreis der Sponsoren ist die IDR (Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG). Ihre Kernkompetenz ist das erfolgreiche Immobilien-Management von Gebäuden, Grundstücken und Flächen im Großraum Düsseldorf. Die IDR war als Bauherr des ISS DOME entscheidend an der Errichtung dieser modernen DEG-Spielstätte beteiligt und ist dem Club auch daher eng verbunden. Sie erhält bei der DEG den Status eines offiziellen Team Partners. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre ausgelegt.

Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung der DEG Eishockey GmbH: „Mit der IDR und der DEG finden zwei Düsseldorfer Institutionen zueinander. Auch die Laufzeit von drei Jahren ist ein klares Bekenntnis zur DEG. Wir heißen die IDR im Kreis der DEG-Partner herzlich willkommen!“ Manfred Kornfeld , Mitglied des Vorstands der IDR: „Die Entwicklung der DEG war in den vergangenen Jahren durchweg positiv. Wir unterstützen daher gerne den Weg des Clubs und wollen mit unserem Sponsoring mithelfen, den achtmaligen Deutschen Eishockey-Meister weiter als eines der Aushängeschilder des Düsseldorfer Sports zu etablieren.“   

Die IDR: Entwickler mit Ideen. Unternehmen mit Profil  

Die Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz AG – ein Traditions-Unternehmen, das Maßstäbe setzt für die Planung und Realisation erfolgreicher gewerblicher Immobilienkonzepte. Impulsgeber für dynamische Entwicklungen, für zukunftsweisenden Strukturwandel. Partner der Wirtschaft in der Landeshauptstadt und in der Region. Gegründet wurde die IDR im Jahr 1898. Seit 1951 ist die Stadt Düsseldorf alleiniger Aktionär.

Erfolgreiches Immobilien-Management von Gebäuden, Grundstücken und Flächen hat die IDR zu ihrer heutigen Größe und Bedeutung getragen. Rund um diesen Kern-Geschäftsbereich erschließt sich die IDR neue in das Portfolio passende Aktionsfelder wie Projektleitung und Controlling. Durch die konsequente Umsetzung engagierter, vorausschauender Konzepte ist die IDR zu einem innovativen, vielseitig orientierten Unternehmen geworden. Und zu einem nachhaltig erfolgreichen dazu!

Die DEG Eishockey GmbH stellt sich ab sofort im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit breiter auf. Zum 1. Juni 2016 stößt Thomas Meinders als Leiter Medien und Kommunikation zum Team und wird die Düsseldorfer EG auf ihrem eingeschlagenen Weg unterstützen. Frieder Feldmann ist weiterhin als Pressesprecher tätig und übernimmt zusätzlich weitere Aufgaben, beispielsweise als Fan-Koordinator.  

Thomas Meinders wechselt vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zurück in seine Heimat. Bei den Niedersachsen war der 33-jährige gebürtige Düsseldorfer in der dortigen Abteilung Medien und Kommunikation vor allen Dingen für den Bereich Club TV zuständig.

Vor seiner Zeit beim Champions-League-Viertelfinalisten der abgelaufenen Saison war Thomas Meinders als Journalist in der Sportredaktion von center.tv unter anderem für die Berichterstattung über die DEG verantwortlich. Auch bei der Rheinische Post und rp-online gab es für ihn bereits Berührungspunkte mit dem Verein.  

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagt Meinders. „Schon als Siebenjähriger stand ich gemeinsam mit meinem Vater auf den Rängen des Eisstadions an der Brehmstraße und habe gute wie schlechte Zeiten hautnah miterlebt. Daher ist es für mich gleich eine doppelte Rückkehr in die Heimat. Ich werde gemeinsam mit den Kollegen bei der DEG alles dafür geben, dass sich dieser tolle Club mit seinem Team und den fantastischen Fans auch im Bereich der Medien und Kommunikation immer weiterentwickelt.“

Immer weiter! Erneut gibt es gute Nachrichten bei der Sponsorensuche für die  Düsseldorfer EG. Extreme Networks wird neuer offizieller Team Partner des rheinischen Traditionsclubs. Das amerikanische Technologieunternehmen wird im ISS DOME mit einer eigenen Werbebande, Darstellungen auf den LED Panels sowie im Stadionheft „DEG aktuell“ präsent sein.

Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung der DEG Eishockey GmbH: „Wir freuen uns, dass wir erneut ein bedeutendes Unternehmen für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten. Dies ist das erste Engagement von Extreme Networks im deutschen Eishockey. Wir werden unseren neuen Partner davon überzeugen, dass dies eine richtige Entscheidung war!“ 

Andreas Livert, Regionalleiter von Extreme Networks in Deutschland: „Die DEG ist eine Traditionsmarke im deutschen Sport und weit über die Grenzen Düsseldorfs hinaus bekannt. Dazu ist Eishockey eine emotionale und leidenschaftliche Sportart. Diese Attribute haben uns überzeugt, diese Partnerschaft einzugehen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“  

Extreme Networks ist ein Anbieter von Netzwerklösungen, die durch fortschrittliche Software und Services den IT-Abteilungen dabei helfen, auch die schwierigsten und geschäftskritischsten Herausforderungen im Unternehmensnetzwerk zu meistern. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in San Jose, Kalifornien, hat mehr als 20.000 Kunden in über 80 Ländern, darunter namhafte Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Bildungswesen, Industrie, Hospitality, Sport & Entertainment.

Herzlich willkommen!

Die Düsseldorfer EG freut sich über den großen Zuspruch in den vergangenen Tagen und Wochen. Auch heute kann der achtmalige Deutsche Meister einen weiteren Erfolg bei der Sponsor- und Partnersuche vermelden. Neu im Kreis der Unterstützer ist die Firma BAUHAUS. Sie erhält bei der DEG den Status eines offiziellen Team-Partners.

Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung der DEG Eishockey GmbH: „Wir sind sehr glücklich über die neue Partnerschaft mit BAUHAUS. Dadurch stärken wir unser Fundament und verbreitern unsere Basis. Das ist ein tolles Signal. Wir heißen dieses renommierte Unternehmen im Kreis der DEG-Familie herzlich willkommen!“  

Heinz-Dieter Konrad, Geschäftsführer BAUHAUS NRW: „Wir sind Düsseldorf und dem hiesigen Sport seit mehr als 40 Jahren eng verbunden. Sei es im Breitensport, beim Basketball oder sogar als Trikotsponsor der Fortuna. In diesem Zusammenhang ist die nun beginnende Unterstützung der DEG eine logische Weiterentwicklung unseres Engagements in dieser Stadt.“  

Optische Präsenz erhält der neue DEG-Partner auf Banden und Werbemitteln im ISS DOME sowie in ausgesuchten DEG-Medien. Herzlich willkommen!  


Über BAUHAUS  


BAUHAUS ist ein Handelsunternehmen mit Sitz in Belp in der Schweiz und zählt derzeit zu den größten Baumarktketten Europas. Im Jahr 1960 begann in Mannheim eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht: Im Frühjahr eröffnete BAUHAUS damals sein erstes Fachcentrum. Durch die Bündelung verschiedenster Fachsortimente unter einem Dach – in Selbstbedienung – setzte BAUHAUS sogleichMaßstäbe für den Handel. Eine riesige Auswahl, erstklassige Qualität zu günstigen Preisen und eine gute Erreichbarkeit gehörten von Anfang an zu den Grundprinzipien. Nach wie vor bilden sie die Basis für den Erfolg des Spezialisten für We rkstatt, Haus und Garten!

Seite 7 von 16
Zum Seitenanfang