SiteLock
Anmelden Registrieren

Anmeldeformular

Sie müssen sich registrieren
oder einen Account nutzen
Login-Daten merken
Power by Joomla Templates - BowThemes

Account anlegen

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder
Name (*)
Benutzername (*)
Passwort (*)
Passwort wiederholen (*)
Email (*)
Email wiederholen (*)
Captcha (*)

+++ DEG - aktuell +++

DEG und Mike Pellegrims gehen am Saisonende...
Mike Pellegrims wird in der nächsten Saison nicht mehr Chef-Trainer der Düsseldorfer EG sein. Der bis Ende April 2019 laufende Vertrag mit dem 49-Jährigen beinhaltete eine beidseitige Option, den Kontrakt unter bestimmten Bedingungen bereits zum Ablauf der aktuellen Spielzeit zu beenden. Dieses... weiter...
Mathias Niederberger im vorläufigen Olympiakader
Bundestrainer Marco Sturm hat DEG-Goalie Mathias Niederberger in das vorläufige deutsche Aufgebot für die Olympischen Spiele in Südkorea berufen. Am Dienstag gab der DEB den erweiterten Kader für das Turnier vom 10. bis 25. Februar in Pyeongchang bekannt. Bislang bestritt Mathias Niederberger... weiter...
Duell im Eisstockschießen: DEG trifft...
DEG trifft Leichtathletik, Teil 3: Vorbereitung auf das PSD Bank Leichtathletik Meeting Die DEG ist dem Sport in der Landeshauptstadt seit jeher eng verbunden. So ist auch die Zusammenarbeit mit dem PSD Bank Leichtathletik Meeting Düsseldorf eine schöne Tradition. Nun tritt auch zum bereits... weiter...
Wichtiges Wochenende gegen direkte Konkurrenten
Elf Spiele vor Saisonende steht die Düsseldorfer EG auf Rang Acht. Der Abstand zu Platz Fünf ist mit fünf Punkten gleichermaßen klein wie zum Elften. Nicht nur deshalb steht die DEG vor einem wichtigen Wochenende. Denn mit dem immer heißen Duell beim Sechsten Iserlohn Roosters (Freitag, 19.30 Uhr)... weiter...
Mittwoch, 17. Januar, ab 18.00 Uhr, auf...
Ein winterlicher Termin mit langer Tradition: Auf Einladung unseres engen Partners Stadtwerke Düsseldorf findet sich das gesamte Team der Düsseldorfer EG samt Sportlicher Leitung am Mittwoch, 17. Januar, wieder zu einer großen Autogrammstunde zusammen. Der Ort könnte nicht geeigneter sein: Die DEG... weiter...
prev
next

FANPROJEKT-News

Matthias Niederberger kehrt zurück...an den...
Am vergangenen Mittwoch haben Manuel Strodel und Matthias Niederberger das Duell gegen Sturmtief Burglind leider verloren. Die geplante Autogrammstunde der DEG-Cracks musste abgesagt werdden. Während Manuel Strodel beim Spiel gegen die Marionetten aus der Fuggerstadt seine Schlittschuhe wieder... weiter...
Nach dem Sonderzug ist vor dem Sonderzug
Der Sonderzug nach Berlin ist leider schon wieder vorbei. Er war, wie so oft in der Vergangenheit erfolgreich, mit dem 3:2-Sieg in der Hauptstadt, sowohl für unsere DEG, als auch für das FANPROJEKT. Ohne nennenswerte Zwischenfälle und mit einer riesigen Stimmung an Bord, auf dem Weg und in der... weiter...
Es gibt kein Zurück - Berlin, wir kommen !!!
Heute Morgen um 6:00 Uhr klingelte der Wecker...Es ist Sonderzug-Zeit. Anders ist es nicht zu erklären, warum man sich an seinem letzten freien Tag des Jahres um die Uhrzeit aus dem warmen Bett quält. 06:30 Uhrm es geht auf zum Großeinkauf. Lebensmittel-Großhandel plündern:Würstchen, Rührei,... weiter...
Die (hoffentlich) letzten Infos zum Sonderzug
In weniger als 60 Stunden rollt der Rekord-Zug Richtung Bärlin. Auch bei uns steigt nun so langsam aber sicher, die Anspannung ins Unermässliche. Am Freitag kann das Orga-Team, schon einmal "Zug-Luft" schnuppern. Dann nämlich geht´s nach Mönchengladbach zum Beladen des Zuges. Insgesamt 2.000 Liter... weiter...
Sonderzug - AUSVERKAUFT -
Der FANPROJEKT-Sonderzug 2017/18 am Samstag, den 30.12.2017 nach Berlin, ist AUSVERKAUFT !!!. aktuell sind nur noch  2 Plätze  nicht bezahlt. Diese werden nach der 1. Drittelpause beim Spiel der Düsseldorfer EG gegen die Iserlohn Roosters am 2. Weihnachtstag um 16:30 Uhr wieder... weiter...
prev
next
  • Dienstag, 02 Januar 2018

    Nach dem Sonderzug ist vor dem Sonderzug

    Der Sonderzug nach Berlin ist leider schon wieder vorbei. Er war, wie so oft in der Vergangenheit erfolgreich, mit dem 3:2-Sieg in der Hauptstadt, sowohl für unsere DEG, als auch für das FANPROJEKT. Ohne nennenswerte Zwischenfälle und mit einer riesigen Stimmung an Bord, auf dem Weg und in der Mercedes-Benz-Arena.

    weiterlesen...
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
DEG Pressemitteilungen

DEG Pressemitteilungen (224)

MODUS, TEILNEHMER, AUSLOSUNG UND MEHR!

„Mit Vorfreude und großem Ehrgeiz!“

Mit dem Erreichen des Playoff-Halbfinales 2015 hat sich die Düsseldorfer EG für die Champions Hockey League (CHL) qualifiziert. Der achtmalige Deutsche Eishockey Meister nimmt erstmals an diesem europäischen Wettbewerb teil. Die CHL bietet europäisches Spitzen-Eishockey auf höchstem Niveau. Cheftrainer Christof Kreutzer: „Die gesamte DEG-Familie freut sich auf diesen Wettbewerb, erstklassigen Sport und viele neue Erfahrungen!“

Der Modus der CHL

Die Vorrunde wird zwischen dem 20. August und dem 6. September 2015 ausgetragen. 48 europäische Mannschaften bilden 16 Gruppen (drei Teams pro Gruppe). Jedes Team bestreitet demnach vier Vorrundenspiele. Die beiden bestplatzierten Teams erreichen die nächste Runde, die am 22. September beginnt. Nach der Vorrunde wird auf ein KO-System mit Hin- und Rückspiel umgestellt. Das Finale steigt am 9. Februar 2016.

Die Vorrunden-Termine der DEG

Die DEG bestreitet ihre beiden Heimspiele am 22. oder 23. August sowie am 29. oder 30. August (jeweils Samstag oder Sonntag) im heimischen ISS DOME. Die beiden Auswärtsspiele werden an einem einzigen Wochenende ausgetragen (3. bis 6. September).

Auslosung und teilnehmende Teams

Die Auslosung der Vorrunde der Champions Hockey League findet am 13. Mai 2015 im Rahmen der Eishockey-Weltmeisterschaft in Prag statt. Dabei sind:
- 26 Gründungsmitglieder (A-Lizenzen).
- 12 europäische Hauptrundensieger und Meister (B-Lizenzen).
- 10 Wildcards (C-Lizenzen) für verschiedene europäische Ligen.

Teilnehmer mit A-Lizenzen:
ERC Ingolstadt, Adler Mannheim, Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine (al-le DEL), ZSC Lions, EV Zug, Fribourg-Gottéron, SC Bern (Schweiz), Djurgårdens IF Stockholm, Färjestad BK Karlstad, Frölunda HC Göteborg, HV71 Jönköping, Linköpings HC, Luleå HF (Schweden), Oulun Karpät, Helsingfors IFK Helsinki, JYP Jyväskylä, Kalevan Pallo, Tappara, TPS Turku (Finnland), Bílí Tyg?i Liberec, HC Pardubice, HC Sparta Prag, HC Vítkovice Steel (Tschechien), EC Red Bull Salzburg, Vienna Capitals (Österreich).

Teilnehmer mit B-Lizenzen:
Düsseldorfer EG, EHC Red Bull München (DEL), HC Davos, Genève-Servette HC (Schweiz), Skellefteå AIK, Växjö Lakers (Schweden), Lukko Rauma, Espoo Blues (Finnland), Black Wings Linz, Klagenfurter AC (Österreich), HC Ocelá?i T?inec, HC Litvínov (Tschechien).

Teilnehmer mit C-Lizenzen:
Sheffield Steelers, Braehead Clan (Großbritannien), Gap Rapaces (Frankreich), Stavanger Oilers, Storhamar Dragons Hamar (Norwegen), HK Njoman Hrodna (Weißrussland), Herning Blue, Sonderjyske (Däne-mark), HC Košice, Banska Bystrica (Slowakei).

Christof Kreutzer: „Durch die Reduzierung auf vier Vorrundenspiele sind die Belastungen überschaubar. Wir werden im Vorfeld der CHL einige Testspiele austragen, um möglichst gut vorbereitet zu sein. Wir gehen die Champions Hockey League mit Vorfreude und großem Ehrgeiz an!“

Die Termine dieser Vorbereitungsspiele sowie der offizielle Trainingsbeginn werden noch bekannt gegeben.

 

Stürmer Alexander Thiel verlässt die Düsseldorfer EG auf eigenen Wunsch. Der 23-Jährige war vor einem Jahr aus Kaufbeuren an den Rhein gewechselt und hatte besonders in den Playoffs überzeugen können. In 63 DEL-Spielen erzielte Thiel fünf Tore und gab fünf Vorlagen. Außerdem stand er mit einer Förderlizenz für DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim auf dem Eis.

Verteidiger Corey Mapes hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Der 22-Jährige war zur Saison 2013/14 von den Heilbronner Falken nach Düsseldorf gewechselt.

Christof Kreutzer, Cheftrainer Düsseldorfer EG: „Alex hat uns gestern mitgeteilt, dass er unser Angebot nicht annehmen wird und die Düsseldorfer EG verlässt. Wir hätten gerne weiter mit ihm geplant, wünschen ihm für seine private wie berufliche Zukunft jedoch alles Gute! 
Ich freue mich sehr, dass Corey ein weiteres Jahr in Düsseldorf bleibt. Er hat sich nach seiner schweren Verletzung wieder ran gekämpft und ist ein junger Spieler mit viel Potential.“


Der Kader für 2015/16 (Stand 14. April 2015)

Tor: Tyler Beskorowany (A), Bobby Goepfert (A).

Verteidigung: Tim Conboy (A), Stephan Daschner, Kurt Davis (A), Bernhard Ebner, Jakub Ficenec, Hagen Kaisler, Corey Mapes, Tim Schüle.

Sturm: Tim Brazda, Tobias Brazda, Rob Collins (A), Alexej Dmitriev, Daniel Fischbuch, Daniel Kreutzer, Ken-Andre Olimb (A), Alexander Preibisch, Manuel Strodel, Travis Turnbull (A), Chris Minard (A), Christoph Gawlik, Norm Milley (A), Marcel Brandt.

(fett = Neuzugang, A = Ausländerlizenz)

Die Düsseldorfer EG baut weitere an der Spielzeit 2015/16. Einige Spieler werden die DEG verlassen. Nicht mehr dem Kader angehören werden:

  • Andreas Martinsen
  • Kris Sparre
  • Michael Davies
  • Lukas Lang
  • Dominik Daxelberger
  • Drew Schiestel
  • Shawn Belle

Stürmer Thomas Dolak ist künftig wieder als Trainer der DEG-Schülermannschaft eingeplant. Außerdem beendet Verteidiger Jonas Noske aus persönlichen Gründen seine Profikarriere. Mit den Spielern Alexander Thiel, Niki Mondt und Correy Mapes werden noch weitere Gespräche über ihre sportliche Zukunft geführt. Entscheidungen sind hier noch nicht gefallen.

Cheftrainer Christof Kreutzer: "Bei den einzelnen Entscheidungen waren verschiedene Faktoren ausschlaggebend. Ich möchte betonen, dass wir uns ehrlich und aus ganzem Herzen bei allen Spielern für ihren Einsatz für die DEG bedanken! Sie haben alle mitgeholfen, dass wir die abgelaufene Saison so erfolgreich gestalten konnten. Sie werden in Düssseldorf immer willkommen sein."

Die Düsseldorfer EG beschließt mit einer lustiglauten Party im stahlwerk die erfolgreiche Saison 2014/15! Mannschaft und Trainer-Team wollen sich damit von ihren Fans verabschieden und gleichzeitig für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Spielzeit bedanken.

Weitere Details des Abends werden noch bekannt gegeben. Hinweis: Aufgrund verschiedener Verpflichtungen (beispielsweise Nationalmannschafts-Berufungen) werden nicht alle Spieler anwesend sein können.

Zeit und Ort: Freitag, 10.04.2015,

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr,

Stahlwerk, Ronsdorferstraße 134, 40233 Düsseldorf.

Davies für 3 Monate gesperrt

Das Verfahren zwischen der Nationalen Anti Doping Agentur Deutsschland (NADA) und dem Eishockeyspieler Michael Davies (Düsseldorfer EG) ist mit einer Sperre von drei Monaten geendet. Der von der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) bestimmte unabhängige Anti-Doping-Richter, Rechtsanwalt Ingo Erberich, ist in dem nach der Anti-Doping-Ordnung der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durchgeführten Disziplinarverfahren dem Antrag der NADA gefolgt und hat den Spieler für drei Monate gesperrt. Auf diese Sperre wird die vorläufige Suspendierung seit dem 8. Dezember 2014 angerechnet. Er ist damit ab sofort wieder spielberechtigt.

Davies war am 23. November 2014 positiv auf ein Stimulanz getestet worden. Während des Verfahrens wurde ein nur geringes Verschulden des Sportlers festgestellt, so dass die Sperre auf drei Monate reduziert werden konnte. Zwischenzeitlich liegt eine von der NADA erteilte Medizinische Ausnahmegenehmigung für das eingenommene Medikament vor.

Im Eishockeysport hat die NADA das Ergebnismanagement- und Sanktionsverfahren seit dem Jahr 2009 übernommen. Bei einem Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen führt die NADA als unabhängige Institution im Auftrag der DEL die Verfahren als Partei vor dem Anti-Doping-Richter durch.

Die DEG bestätigt die Verpflichtung von Chris Minard. Der Stürmer wechselt von den Kölner Haien nach Düsseldorf. Der 33-Jährige Kanadier spielte seit Sommer 2012 für den rheinischen Rivalen und erzielte dort in 178 DEL-Begegnungen 64 Tore, außerdem gab er 44 Vorlagen. Zuvor bestritt er u.a. 40 NHL-Spiele für die Pittsburgh Penguins und die Edmonton Oilers (zweit Tore, vier Assists).

Cheftrainer Christof Kreutzer: „Chris ist ein guter, erfahrener Stürmer, der in der DEL seine Torgefährlichkeit bewiesen hat. Ich verspreche mir viel von seiner Verpflichtung.Chris Minard ist 1,85 m groß, wiegt 91 kg und schießt links. Er erhält bei der DEG einen Zweijahres-Vertrag. Seine Rückennummer steht noch nicht fest.

Die DEG hat gestern eine sensationelle Hauptrunde mit dem fünften Tabellenplatz abgeschlossen. Das Team von Christof Kreutzer und Tobias Abstreiter überzeugte in den 52 Spielen und trifft nun im Playoff-Viertelfinale auf die Hamburg Freezers.

Bevor die Serie gegen die Hansestädter beginnt, wird das Trainer-Team bereits an diesem Donnerstag, 5. März ab 19.30 Uhr im Stahlwerk zu Gast sein. Dort wollen sich die beiden Coaches mit den anwesenden Mitgliedern und Fans auf die ersten Playoff-Spiele seit knapp drei Jahren einstimmen.

Moderator Ulf May wird wie gewohnt den interessanten Stammtisch moderieren. Mögliche Themen werden neben den anstehenden Playoffs auch ein Rückblick auf das DEL Winter Game sowie ein Ausblick auf die neue Spielzeit sein.

Ort und Zeit:

Donnerstag, 5. März ab 19.30 Uhr

Stahlwerk, Ronsdorfer Str. 134, 40233 Düsseldorf

Die Düsseldorfer EG kann sich in der Landeshauptstadt über die Unterstützung starker und innovativer Partner freuen. Jüngstes Beispiel ist der neue DEG-Zug der Rheinbahn, der dem Traditionsclub künftig einen bemerkenswerten Auftritt im Stadtbild beschert. Dafür wurde die Bahn nicht nur mit den Farben der DEG, sondern auch mit spannenden Eishockey-Motiven versehen – exklusiv entwickelt von thjnk. Doch damit nicht genug: die Kreativagentur aus Düsseldorf hat in Kooperation mit dem Club und der Rheinbahn spannende Aktionen entwickelt, um die DEG-Straßenbahn mit Leben zu füllen.

Jochen A. Rotthaus, Geschäftsführer DEG Eishockey GmbH: „Wir bedanken uns bei der Rheinbahn und thjnk für die großartige Unterstützung sowie für die gute und kreative Zusammenarbeit. Die neue DEG-Straßenbahn wird das Stadtbild bereichern. Sie verschafft uns eine wichtige Präsenz in unserer Stadt und fährt mit dem Thema ‚DEG‘ direkt in die Herzen der Düsseldorfer!“ Georg Schumacher, Pressesprecher der Rheinbahn: „Als Düsseldorfer Unternehmen ist es doch klar, dass wir die DEG unterstützen und ihr mit der tollen Bahn helfen, noch präsenter im Stadtbild zu werden – schließlich bringen wir auch die Fans immer zu den Heimspielen im ISS DOME. Auch die Idee, die Fahrkarten als Gewinn-Lose für Eintrittskarten zu nutzen, ist neu und clever – wir sind gespannt, wie schnell die Ticketrolle im Automaten leer ist.“

Bahn komplett

Die neue DEG-Bahn wird ab Donnerstag, 26. Februar 2015, auf allen Düsseldorfer Straßenbahnlinien eingesetzt. Es ist ein rot-gelber „NF 6“ mit 28,2 m Länge und 2,40 m Breite. Auf den Seiten sind aktuelle DEG-Spieler abgebildet.

„Nachhaltige Kommunikationsplattform“

Sowohl die Gestaltung der Bahn als auch die Aktionen innerhalb des Zuges wurden in Kooperation mit der Düsseldorfer Agentur thjnk entwickelt. Neben der aufmerksamkeitsstarken Beklebung hat thjnk auch ver-schiedene In-Bahn-Aktionen kreiert. „Schließlich ging es uns nicht einfach darum, einen Zug bunt zu bekleben, sondern eine nachhaltige Kommunikationsplattform für den Düsseldorfer Traditionsclub zu schaf-fen“, so Geschäftsführer Kai Röffen. Zahlreiche Aktionen, Events und Gewinnspiele sorgen ab sofort dafür, dass die DEG nicht nur in den Straßen Düsseldorfs, sondern auch in den Köpfen der Düsseldorfer einen festen Platz einnimmt. Beworben werden diese Aktionen in der Bahn selbst, aber auch auf den Infoscreens stark frequentierter U-Bahnhöfe.

Aktionen: „Finde den Puck!“ und „Winner-Ticket“

Die DEG-Straßenbahn wird durch spannende Aktionen mit Leben gefüllt. Den Startschuss bilden „Finde den Puck“ und das „Winner-Ticket“. In der Playoff-Phase werden jeden Tag zahlreiche Eishockey-Pucks in diesem besonderen rot-gelben Zug versteckt. Kunden, die einen davon finden, können ihn bei einem Playoff-Heimspiel der DEG am ISS DOME (oder in der DEG-Geschäftsstelle an der Brehmstraße) gegen zwei kostenlose Eintrittskarten eintauschen. Hier ist also ein wachsames Auge und Findekunst gefragt. 

Ein wenig Glück braucht man hingegen bei der „Winner-Ticket“-Aktion. Die 1935 gegründete Düsseldorfer Eislauf Gemeinschaft feiert 2015 ihren 80. Geburtstag. Daran lehnt sich das zweite Gewinnspiel an. Jedes in der DEG-Bahn verkaufte Ticket – unabhängig ob Einzel- oder Mehrfachfahrt – hat eine fortlaufende Seriennummer. Ab kommender Woche gilt: Jedes Ticket, dessen Nummer mit einer „19“ oder einer „35“ endet, gewinnt! Bahnfahrer und Fans, die ein solches Ticket aus dem Automaten in der DEG-Bahn ziehen, erhalten dafür ebenfalls zwei Eintrittskarten für ein Playoff-Heimspiel im ISS DOME! Weitere Aktionen werden folgen.

Mit dem Erreichen der Playoffs hat die Düsseldorfer EG ihr erstes Saisonziel erreicht. Parallel dazu hat der achtmalige Deutsche Meister den Dauerkarten-Verkauf für die kommende Saison gestartet. Beachtlich: Auch im zehnten Jahr in Folge bleiben die Preise konstant. Darüber hinaus unterbreitet der Club seinen treuen Anhängern schon jetzt ein besonderes Angebot für die Saison 2016/17.

 

Aufatmen bei der Düsseldorfer EG: Torhüter Tyler Beskorowany hat beim gestrigen Heimsieg über die Augsburger Panther (3:1) keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten, sondern lediglich ein Überstreckungs-Trauma  im linken Knie. Das haben heutige Untersuchungen ergeben. Der Torhüter hatte sich bei einer Rettungsaktion im zweiten Drittel verletzt und war vom Eis gebracht worden.

Cheftrainer Christof Kreutzer: „Ich bin froh, dass sich Tyler nicht schwerer verletzt hat. Wir gehen davon aus, dass er zu den Playoffs wieder voll einsatzbereit ist.“

Seite 10 von 16
Zum Seitenanfang