SiteLock
Anmelden Registrieren

Anmeldeformular

Sie müssen sich registrieren
oder einen Account nutzen
Login-Daten merken
Power by Joomla Templates - BowThemes

Account anlegen

Mit (*) markierte Felder sind Pflichtfelder
Name (*)
Benutzername (*)
Passwort (*)
Passwort wiederholen (*)
Email (*)
Email wiederholen (*)
Captcha (*)

+++ DEG - aktuell +++

DEG startet beim Dolomitencup 2018
Die Düsseldorfer EG wird in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit erstmals am Dolomitencup teilnehmen. Das Turnier findet vom 17. bis 19. August 2018 in der Südtiroler Gemeinde Neumarkt statt. Gegner bei der 13. Auflage des seit 2006 ausgetragenen Dolomitencups werden der Schweizer... weiter...
Mit attraktiven Duellen in die heiße Phase
Die Düsseldorfer EG trifft am Wochenende auf zwei Konkurrenten aus dem direkten Tabellenumfeld. Am Freitag geht es zunächst zum Überraschungsteam der vergangenen Saison, den Augsburger Panthern (19.30 Uhr), dann empfangen die Rot-Gelben die Adler Mannheim (Sonntag, 16.30 Uhr) im heimischen ISS... weiter...
Die rot-gelbe Party-Nacht: 2. DEG-Karnevalsparty...
„Heja Heja DEG!“ trifft „Düsseldorf Helau!“: Die DEG ist Düsseldorf und Düsseldorf ist Karneval! Nach der erfolgreichen ersten Sitzung im Januar 2017 freuen sich das Stahlwerk als Veranstalter und die Düsseldorfer EG auf die zweite Auflage am Freitag, 9. Februar 2018! Natürlich ist auch... weiter...
Heimspiel-Doppelpack: Krefeld und Wolfsburg zu...
Jede Menge Eishockey! Die Düsseldorfer EG freut sich am Wochenende auf gleich zwei Heimspiele: Am Freitag, 8. Dezember, gastieren die Krefeld Pinguine in Düsseldorf (19.30 Uhr), am Sonntag geben die Grizzyls Wolfsburg ihre sportliche Visitenkarten im ISS DOME ab. ACHTUNG: Erstes Bully ist hier um... weiter...
Neuer „Club Day“ bei der DEG: Einladung an...
Bislang hat die Düsseldorfer EG zwei Mal pro Saison Schul- und Vereinsgruppen zu ihren Heimspielen in den ISS DOME eingeladen. Der „Schools Day“ findet mit bis zu 5.000 Kindern und Jugendlichen großen Anklang in Düsseldorf und Umgebung. Sie erleben dabei den schnellsten Mannschaftssport der Welt... weiter...
prev
next

FANPROJEKT-News

Sonderzug-Info 2017/18
Der FANPROJEKT-Sonderzug 2017/18 rollt zum Jahresabschluss am Samstag, den 30.12.2017 nach Berlin. aktuell sind nur noch 10 Plätze frei Alle weiteren Informationen zum Ablauf findet Ihr hier: weiter...
Das "C" gibt sich die Ehre
Vorweihnachtliche Bescherung am FANPROJEKT-Stand. Am kommenden Sonntag, den 17.12.2017 besucht uns Ex-Kapitän, DEG-Urgestein, Kämpferherz, Vorbild, DEL-Rekorspieler, Daniel "Schnitzel" Kreutzer am FANPROJEKT-Stand. In der Zeit von 15:30 Uhr bis (mindestens !!!) 15:45 Uhr könnt Ihr unseren Daniel... weiter...
Das Wochenende der Fragezeichen
Das zweite Heimspiel des Wochenendes ist voller Überraschungen. Zeigt das Team eine Reaktion auf das Freitag-Spiel? Wird es schneien am Spieltag? Bin ich zu früh, oder warum sind die Türen um 15:00 Uhr noch geschlossen? Und... Wer wird um 16:00 Uhr den FANPROJEKT-Stand besuchen?Das alles... weiter...
Danke Daniel - Choreo zum Abschiedsspiel
Liebe Rot-Gelben,der Käpten ist vor der Saison schweren Herzens von Bord gegangen. Wir alle verneigen uns vor seiner Karriere und seinem Einsatz für unsere DEG. Die Jungs und Mädels von der "Ost-Kurve" tun das bekanntermaßen immer sehr eindrucksvoll. Für diesen Ausnahmespieler wohl auch mehr als... weiter...
Helfer für die Registrierung gesucht
Liebe DEG-Fans,am Sonntag, den 17.12.2017 ist es wieder so weit. Eine fast schon traditionelle Aktion steht ins Haus. Unter dem Motto "Stäbchen rein - Spender sein!" veranstaltet die DKMS wieder eine Typisierung im Foyer des ISS DOME.Beim Spiel der Düsseldorfer EG gegen die Adler Mannheim können... weiter...
prev
next
  • Sonntag, 17 Dezember 2017

    Sonderzug-Info 2017/18

    Der FANPROJEKT-Sonderzug 2017/18 rollt zum Jahresabschluss am Samstag, den 30.12.2017 nach Berlin.

    aktuell sind nur noch 10 Plätze frei

    Alle weiteren Informationen zum Ablauf findet Ihr hier:

    weiterlesen...

DEG wacht zu spät auf: 4:5 in Mannheim!

DEG wacht zu spät auf: 4:5 in Mannheim! Bildquelle: www.deg-eishockey.de

Tolle Aufholjagd nicht belohnt

So knapp, so schade! Nach einem total verpatzten Start verliert die Düsseldorfer EG trotz einer anschließenden, deutlichen Steigerung und toller Aufholjagd bei den Adler Mannheim mit 4:5 (0:3, 2:2, 2:0). Entscheidend hierbei war ein schwaches erstes Drittel, das später trotz vier eigener Tore und weiterer Chancen nicht mehr ausgeglichen werden konnte. Nun gilt es, diese Niederlage schnell aus den Trikots zu schütteln. Denn schon am Wochenende stehen die nächsten beiden Meisterschaftsspiele an.

 

Frühe Entscheidung?

Die DEG heute erstmals wieder mit Mathias Niederberger im Kader, dafür weiterhin ohne die Verletzten Tim Conboy, Rob Bordson, Daniel Weiß, Johannes Huss und Nicklas Mannes. Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Beide Teams mit einigen kleineren Chancen. Dann brach – aus dem relativen Nichts – das Torunglück über die DEG hinein. Nacheinander trafen Brent Raedeke (7.13, aus kurzer Distanz), Devin Setoguchi (8.03, hoch in die Mitte) und Marcus Kink (12.13, in Überzahl) zum schnellen und fast schon vorentscheidenden 3:0. War der erste Rückstand noch unglücklich, war die deutliche Führung der Adler nach 20 Minuten absolut verdient. Die DEG gewann in dieser Phase einfach zu wenig Zweikämpfe. So konnte das nichts werden.

DEG kann Mitteldrittel ausgeglichen gestalten

Im zweiten Abschnitt sah es zunächst noch übler aus. Die Adler Mannheim bissen weiter zu und erhöhten den Druck auf das Gehäuse von Dan Bakala. Folgerichtig fielen die Treffer vier und fünf. Zunächst überwand Phil Hungerecker unseren Goalie im Nachschuss (21.13). Es war die letzte Aktion unserer 34, der danach seinen Kasten räumen musste. So kam Mathias Niederberger zu den ersten Spielminuten seit seiner Verletzung. Doch auch er konnte die Badener zunächst nicht aufhalten und kassierte nur wenig später das 0:5 aus Sicht der DEG. Thomas Larkin netzte bei 23.48 durch die Beine ein. Doch die DEG steckte nicht auf. Immerhin. Kapitän Darryl Boyce verkürzte – technisch gekonnt – im zweiten Versuch auf 1:5. Und auch Jeremy Welsh konnte Dennis Endras im Adlerhorst überwinden. Die 27 traf bei 37.53 trocken ins Eck. Mit einem 5:2 für Mannheim ging es in die zweite Pause.

So knapp, so schade! Aufholjagd am Ende nicht belohnt

Zu Beginn des Schlussabschnitts genau das, was die DEG brauchte: Ein blitzschnelles Tor! Erneut war es Jeremy Welsh, der nach nur 11 Sekunden auf 3:5 verkürzte (Assist Lewandowski). Danach die DEG hellwach und durchaus mit Chancen, den vierten Treffer zu erzielen. Leider blieben zwei Überzahl-Situationen ungenutzt. Dann doch der Anschluss! John Henrion verkürzte tatsächlich auf 4:5 (47.59, Kammerer). Und als Welsh wenige Sekunden vor der Sirene freistehend an die Scheibe kam, wäre fast das Wunder war geworden – doch sein Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei. Die Niederlage war perfekt. Fazit: So knapp, so schade!

Ausblick: Schon am Freitag geht die Hatz weiter. Dann geht es zu den Grizzlys Wolfsburg. Am Sonntag (19.00 Uhr!) kommen dann die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven in den ISS DOME – und das mit fast 2.000 Fans im Schiffsgepäck. Da heißt es für die Fans der DEG: Gegenhalten! Tickets unter www.degtickets.de. Hingehen!

Zum Seitenanfang